Logo:Hintergrund Kopf

documenta

60 Jahre documenta

Die documenta in Kassel gilt neben der Biennale von Venedig als bedeutendste, zyklisch wiederkehrende Ausstellung zur modernen und zeitgenössischen Kunst weltweit. Viele bezeichnen sie als DIE Weltkunstausstellung. Dank der Initiative des Künstlers und Gestalters Arnold Bode fand sie erstmals 1955 statt und wurde zunächst im Rhythmus von 4 Jahren veranstaltet, seit 1972 wird sie alle 5 Jahre veranstaltet. Seit der documenta 5 wird für jede documenta ein künstlerischer Leiter ernannt.

Die Rubrik Beschreibung aller documenta-Ausstellungsorte listet alle Orte auf, die im Kontext einer documenta Ausstellung bespielt wurden.

Dank der documenta und Museum Fridericianum gGmbH – der von Bund, Land und Kommune finanzierte Träger der jeweiligen documenta-Ausstellungen – sind die historischen Websites der documenta-Ausstellungen 10-13 noch heute verfügbar und bieten eine hilfreiche Grundlage für die wissenschaftliche Recherche im Archiv.

Eine Liste mit Links zu allen grundlegenden Informationen - Träger, Veranstalter, Ausstellungsleitung, Anzahl der Exponate, Künstler, Besucher, Budget etc.- zu den jeweiligen documenta Ausstellungen.








































Veröffentlicht am:   25. 11. 2015