Logo:Hintergrund Kopf

Datenbanken

 

Hier folgen Informationen und Hinweise zu den verschiedenen Datenbanken des documenta Archivs.

Bibliothek

Über den Bestand von Büchern, Ausstellungskatalogen, Zeitschriften und Kleinschriften zur Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts, zur documenta und zu ihren Künstlern informiert der Bibliothekskatalog (OPAC). Erfasst sind die Neuzugänge der letzten 20 Jahre. Die umfangreiche (Re-)Katalogisierung des Altbestandes ist in Arbeit.

Über die Funktion Künstlerrecherche gelangt man zur Künstlerdatenbank, die Kurzbiographien zu ca. 21.000 zeitgenössischen Künstlern bereithält und gegebenenfalls auch deren documenta-Teilnahme(n) verzeichnet.

mediencluster-documenta: Bild- und Pressematerial zur documenta-Geschichte

Die Datenbank mediencluster-documenta ermöglicht die Einsichtnahme der Pressematerialien von der documenta 1 (1955) bis zur documenta 5 (1972) sowie die Bildmaterialien der documenta 1 (1955) bis zur documenta 12 (2007).

Um Bilder in hoher Auflösung und Pressematerialien im Volltext lesen und sehen zu können, müssen Sie sich einmalig und kostenlos registrieren. Ihre Login-Daten bleiben für 12 Monate aktiv. Aus urheberrechtlichen Gründen können einige Dokumentejedoch auch nach dieser Anmeldung nicht in Vollansicht bzw. hoher Bildauflösung angezeigt werden.

Die Datenbank wurde mit umfangreicher Unterstützung der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) erstellt. Mehr Informationen finden Sie auf der Seite des Medienarchivs.

mediartbase: Audio- und Videodokumente aus dem Kontext documenta-Geschichte

Im documenta Archiv vorhandene, digitalisierte Audio- und Videodateien aus dem Kontext der documenta-Geschichte sind in der Datenbank mediaartbase.de erfasst. Aus urheberrechtlichen Gründen können – bis auf wenige Ausnahmen – die Digitalisate nicht im Internet zur Verfügung gestellt werden. Es werden daher nur die Metadaten angezeigt.

Alle vorhandenen digitalisierten Audio- und Videodateien können vor Ort im documenta Archiv nach Terminvereinbarung eingesehen werden. Alle Kontaktdaten und Ansprechpartner finden Sie unter der Rubrik Info / Kontakt.

Verschiedene Mitschnitte der Vortragsreihe 100 Tage, 100 Gäste, die anlässlich der documenta 10 (1997) stattfand, werden online bereitgestellt. Die Datenbank www.mediaartbase.de wurde mit Mitteln der Kulturstiftung des Bundes und der Kulturstiftung der Länder erarbeitet.

Nachlässe

Die im documenta Archiv bewahrten Nachlässe von Arnold Bode und Harry Kramer sind über die beiden in Arcinsys (exHADIS) gelisteten Nachlassverzeichnisse detailliert recherchierbar.

Veröffentlicht am:   25. 11. 2015